Elektro- / Ultraschalltherapie

Unter der Elektrotherapie wird die Behandlung mit individuell eingestellten Stromstärken und Frequenzen unter Verwendung

  • galvanischer Ströme
  • niederfrequenter Reizströme (z. B diadynamischer Ströme)
  • mittelfrequenter Wechselströme

verstanden und dient besonders der Schmerzlinderung, Durchblutungsförderung, Abschwellung und der Muskeltonusregulation.

Die besondere therapeutische Wirkung wird folgendermaßen erreicht: 

  1. bei Anwendung galvanischer Ströme:
    Durch Ionenverschiebung entsteht eine Hyperämie im Bereich der Elektroden, Analgesie (Schmerztherapie), Herabsetzung der motorischen Schwelle, Verbesserung der Trophik (Ernährungs- und Stoffwechselzustand des Körpers) wird erreicht
  2. Bei Anwendung als niederfrequente Wechselimpulsströme
    wird eine Reizung von Nervenfasern erreicht. Dadurch wird der Schmerz positiv beeinflusst und eine Resorptionsförderung und Verbesserung der Durchblutung erzielt
  3. Bei Anwendung Mittelfrequente Wechselströme/Interferenzströme:
    Je nach Amplitudenmodulation überwiegt die analgetische oder motorische Wirkung mit Muskelkontraktion und anschließender Muskelerschlaffung, Sympathikusdämpfung.

Zusätzliche Informationen